VORURTEILE GEGENÜBER WILDFLEISCH – WIR DECKEN AUF!

 

Wildfleisch hat einen strenger Geschmack und einen strengen Geruch! 

Wildfleisch ist zäh und trocken!

Wenn man Fleisch falsch zubereitet kann es immer zäh und trocken werden, egal um welches Tier es sich handelt.

Wildfleisch hat einen sehr geringen Fettanteil, weshalb man es langsam und auf der niedrigsten Temperatur anbraten

sollte.

 

Wildfleisch ist schwierig zuzubereiten!

Das ist leider ein Punkt der noch sehr stark in den Köpfen der Menschen verankert ist. Wildfleisch ist nicht schwieriger

zuzubereiten als anderes Fleisch, man muss nur etwas vorsichtiger damit umgehen. Da Wildfleisch sehr wenig Fett

enthält, sollte man es langsamer und bei niedriger Temperatur anbraten als herkömmliches Fleisch.

Einlegen, beizen, oder gar spicken ist nicht nötig.

 

Wildschweinfleisch ist radioaktiv!

Tatsächlich gibt es vor allem in Süddeutschland noch einige Regionen, die nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl

eine radioaktive Belastung zeigen. Alle in diesen Gebieten erlegten Wildschweine müssen daher vor dem Verzehr

untersucht werden. Sie dürfen nur dann gegessen werden, wenn die Messung unter einem definierten Grenzwert von

600 Bq liegt. Auch unser Wildschweinfleisch wird daher streng kontrolliert.

Eatwild

Eatwild Logo